AMF
AKTION! Versandkostenfreie Lieferung innerhalb Deutschlands für alle Online-Bestellungen!
X
Gruppenbild
Gruppenbild

Pumpenaggregat

mit 5 getrennten Spannkreisen, einfach wirkend,
max. Betriebsdruck 400 bar.

Bestell-Nr. Artikel-Nr. Spann-
kreise
Q
[l/min]
Ventilart passendes
Bedien-
gerät
Gewicht
[Kg]
CAD WK
326728 6906P-65319 5 2,5 4 x 3/2 +DS
1 x 3/2 +SV +DS
6906PB-6-4 71  -

Ausführung:

Kompaktes, steckerfertiges Pumpenaggregat, elektrisch und hydraulisch betriebsbereit. Komplett mit: Drucksteuergerät, Elektromagnetventil, Manometer, Schwimmerschalter, Ölfüllung, Elektr. Steuerung mit Hauptschalter, Kontrollleuchten und Flanschdosen, Tragegriff und zweiteiliger Schutz-Haube. Elektrischer Anschluss komplett mit CEKON-Stecker.

Anwendung:

Das Pumpenaggregat wird als Antriebselement für die hydraulische Werkzeugspannung eingesetzt. Spannkreise 1 bis 4 sind für die Werkzeugspannung, Spannkreis 5 ist für das Anheben der hydraulischen Kugelroll-Leiste bestimmt.

Merkmal:

Die Radialkolbenpumpe wird über einen Drehstrom-Normmotor angetrieben. Der Motor ist durch in die Wicklung eingebaute Thermoelemente vor Überlastung geschützt. In den 4 Spannkreisen sind jeweils ein 3/2 Wegesitzventil eingebaut. Für die externe Drucküberwachung sind 4 Druckschalter (DS) extern angebaut. Im 5. Spannkreis ist ein 3/2 Wegesitzventil, stromlos entspannt, sowie ein Schließventil zur Druckreduzierung und ein Druckschalter eingebaut. Die Druckeinstellung und Drucküberwachung erfolgt über ein Druckbegrenzungsventil (DBV) und einen elektronischen Druckschalter (EDS). Der am DBV eingestellte Wert wird mit der Mode-Taste am EDS übernommen. Damit ist gleichzeitig der vorprogrammierte Abschalt- und Rückschaltpunkt eingestellt.
Das Pumpenaggregat arbeitet im Aussetzbetrieb. Bei Druckabfall wird die Pumpe durch den Druckschalter automatisch nachgeschaltet. Der Spanndruck wird durch Leuchttaster angezeigt.
Der eingebaute Schwimmerschalter schaltet bei Ölmangel die Pumpe ab und gibt ein optisches Signal.

Hinweis:

Beim Anschluss der Elemente auf einwandfreie Entlüftung achten. Das Nachpumpen bei Druckabfall darf höchstens 2x pro Minute erfolgen. Das Aggregat darf nicht dauernd laufen. Für die Sicherheit der hydraulischen Werkzeugspannung werden jeweils zwei voneinander unabhängige Spannkreise für die Spannung unten und oben verwendet. Die externe Drucküberwachung der vier Spannkreise erfolgt durch die Druckschalter DS1-DS4. Bei Druckabfall eines Spannkreises oder bei Ölmangel wird die Maschine automatisch stillgesetzt.
Die elektrische Verknüpfung zwischen Pressensteuerung und Aggregat muss durch den Kunden ausgeführt werden.